Orvell Monitoring: Hilfe & Support

Masterupdate: Version 8 erscheint im Februar 2019

Da Microsoft die Auslieferung des Windows 10 Updates Version 1809 Anfang Oktober völlig überraschend gestoppt hat, mussten wir erst auf die neue Version warten, um das Masterupdate von Orvell Monitoring darauf anzupassen. Besonders die Aufnahme der Zwischenablage wird komplett überarbeitet werden.

Folgende Änderungen sind bereits implementiert und erfolgreich getestet:

  • Aufnahme des Google Chrome, Firefox Quantum, Microsoft Edge, Opera und weiteren Browsern
  • Ablage/Erhalt der Aufnahme: lokal, Netzwerk, FTP, Cloud-Speicher der gängigen Anbieter, Zusendung per EMail
  • mit Unterstützung moderner Verschlüsselung: SSL, TLS
  • Überarbeitete Aufnahme der Zwischenablage
  • neuer Keylogger (u.a. Unicode/RLM)
  • Webcam-Aufnahme (wer sitzt vor dem PC?), Twain-Schnittstellen-Monitoring
  • Fast-Installer: Generierung einer Konfigurationsdatei, die bei der Installation direkt ausgeführt bzw. eingebunden wird. Dadurch keine Eingabe von Speicherpfad, Lizenznummer usw. mehr nötig. Installation dauert nur noch wenige Sekunden.
  • verbesserte Integration in Windows: u.a Unterstützung von Windows 10 Benachrichtigungen
  • neuer Installer, neues UI

Dies ist nur ein Teil der Änderungen. Viele weitere Verbesserungen sind intern z.B. damit der Windows Defender oder AV Programme nicht stören bzw. die Performance beeinträchtigen.

Update: Microsoft wollte das Update Version 1809 dann am 15.11.2018 veröffentlichen, was aber erneut verschoben wurde. Erst am 17.12.2018 hat Microsoft das "Oktober 2018 Update" als "allgemein verfügbar" erklärt, aber immer noch nicht an alle Windows 10 Installationen ausgeliefert.

Erst zum 16. Januar 2019 wurde von Microsoft das allgemeine Rollout von Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809) bekannt gegeben!

Erst ab diesem Zeitpunkt ist es uns nun möglich, Orvell Monitoring entsprechend darauf anzupassen, zumal Microsoft angekündigt hat, dass der Browser Microsoft Edge künftig als Engine Chromium nutzen wird. Die Engine EdgeHTML, deren Unterstützung wir bereits implementiert hatten, ist damit Geschichte. Somit werden auch hier Anpassungen an Orvell Monitoring nötig sein.

Das Master-Release von Orvell Monitoring erfolgt somit erst im Laufe des November Februar 2019, sobald die letzten Tests beendet sind. Wir bitten um Ihr Verständnis, aber wir haben darauf keinen Einfluss.


Mehr Informationen unter: Orvell Monitoring
31.01.2019

Version 7.5 (2017) mit Windows 10 Anpassungen verfügbar

Unsere Anpassungen von Orvell Monitoring an das aktuelle Windows 10 (Creators Update) für dessen 32- und 64 Bit-Versionen sind fertig gestellt. Registrierte Benutzer mit aktivem Ultimate Care Paket erhalten die neue Version direkt und kostenlos aus dem Orvell, indem diese dort auf "Update" klicken. Benutzer älterer Versionen können hier Updaten.


Mehr Informationen unter: Windows 10 Anpassungen (2017)
02.08.2017

Wichtig: Error reading licence

Nach einer Änderung durch unseren Hoster kann es passieren, dass Sie bei dem öffnen von Orvell Monitoring die Fehlermeldung "Error reading licence" erhalten. Hier eine Anleitung, wie Sie diesen Fehler beheben.

05.12.2016

Version 2013 veröffentlicht

Die Version 7.0 Orvell Monitoring wurde am 15.1.2013 veröffentlicht.

Neben den Anpassungen an die 64 Bit Versionen von Windows 8 gibt es nun u.a. eine  Export-/Backup-Funktion, mit der die Aufzeichnungen nun schnell auf einen USB Stick, eine Festplatte oder ins Netzwerk kopieren werden.

15.01.2013

Version 2012 in den Startlöchern

Die Version 6 von Orvell Monitoring (2012) erscheint in der ersten Septemberwoche 2011.

Neben vielen Erweiterungen (weitere Optionen, neuer eMail-Versand mit Screenshots als eMail-Anhang) jetzt auch mit SMS Versand, bei besonderen Aktivitäten. Auf der Orvell Monitoring Homepage sind alle Neuigkeiten aufgelistet.

12.10.2012

Es sind 95 FAQ-Einträge online.