Wiedergabe der Bildschirmaufnahmen

ProtectCom
15.04.2009
Eine der Stärken von Orvell Monitoring ist die visuelle Aufnahme der Computeraktivitäten: wie eine Überwachungskamera macht Orvell Monitoring regelmäßig Aufnahmen des Bildschirms (z.B. alle 30 Sekunden).

Ein Klick auf Bildschirmaufnahmen öffnet die Bildschirm-Wiedergabeeinheit (Player Control). Damit können Sie sich die Bildschirmaufzeichnungen ähnlich wie bei einem Videorekorder ansehen.


Bedienung
  • Über das linke Steuerpult lassen Sie die Aufnahmen automatisch oder manuell abspielen. Es ist möglich eine Aufnahme vor/zurück oder an den Anfang bzw. Ende der Aufnahmen zu springen. Der mittlere Button gibt die Aufnahmen automatisch wider bzw. stoppt die automatische Wiedergabe.
  • Der untere Balken ist für die Einstellung der Wiedergabeverzögerung bei der automatischen Wiedergabe. Je nach Einstellung wird zwischen zwei Aufnahme eine Wartezeit getätigt. Verschieben Sie den Regler nach links, um die Abspielgeschwindigkeit zu erhöhen (kurze Pausen) bzw. nach rechts, um die Geschwindigkeit zu verringern (lange Pausen). Die aktuelle Einstellung finden Sie heraus, wenn Sie die Maus einen Augenblick über einen der beiden Einstellbuttons positionieren.
  • Wenn Sie auf das "Z" (Zoom/Vollbild) klicken, wird die die Aufnahme dem Wiedergabefenster angepasst. Somit sehen Sie auch die aufgenommene Taskleiste/Uhr.
  • Mit Markieren werden einzelne Bilder für eine spätere Speicherung markiert. Klicken Sie anschließend auf Speichern um eine Bilderserie abzulegen.
  • Die Bildschirm-Wiedergabeeinheit (Player Control) kann beliebig auf dem Bildschirm positioniert werden. Verschieben Sie dafür mit gedrückter linker Maustaste die Wiedergabeeinheit an die gewünschte Stelle.
  • Bitte beachten Sie die Zeitleiste am oberen Bildschirmrand. Damit können Sie schnell und gezielt zu einzelnen Aufnahmen springen.
  • Wenn ein Alarm Keyword bei der Aufnahme erkannt wurde, erscheint auf der rechten Seite des Players das folgende Symbol: Klicken Sie dann auf das Symbol, um das zugehörige Schlüsselwort zu erfahren.

Menü oben

  • Über Drucken wird die aktuelle Aufnahme an den Drucker gesendet. Je nach eingestellter Auflösung müssen Sie unter den Druckereigenschaften Querformat wählen, um die komplette Aufnahme auf ein Blatt zu drucken.
  • Speichern bietet Ihnen die Möglichkeit die Aufnahme(n) als Bilddatei im Format BMP oder JPG zu exportieren.
  • Unter Ausnahmen können Sie festlegen, ob bestimmte Programme nicht mehr über die Bildschirmaufnahmen aufgenommen werden sollen. Dies ist sinnvoll, wenn eine Anwendung den PC bereits sehr ausbremst wie z.B. ein AntiVirenprogramm beim kompletten Systemscan, ein grafisch anspruchsvolles Spiel oder die Defragmentierung der Festplatte. Wenn Orvell Monitoring bei diesen Programmen weiterhin Bildschirmaufnahmen tätig, kann der PC sehr langsam werden.
    Alternativ können Sie nur bestimmte Anwendungen aufnehmen. Dann werden alle anderen Programme nicht mehr von der Bildschirmaufnahme erfasst. Sinnvoll, wenn nur Verwaltungsprogramme mit sensiblen Daten aufgezeichnet werden sollen.
    Die eingestellten Ausnahmen der Bildschirmaufnahmen können unter den "Optionen - Bildschirm - Ausnahmen" verwaltet werden.
  • Mit einem Klick auf Zwischenablage wird das aktuelle Bild in der Windows-Zwischenablage abgelegt und kann schnell in andere Programme (z. B. in Word, Paint) eingefügt werden.

Sie entscheiden über die Bildschirmaufnahme-Optionen, wie detailliert Orvell Monitoring den Bildschirm aufnehmen soll.

Fehler

Falls bei dem Abruf der Bildschirmaufnahme die Fehlermeldung "Stream Read Error/Lesefehler" erscheint, klicken Sie zur Fehlerbehebung bitte hier .

Durchschnittliche Bewertung: 3.71 (14 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich