Einstellungen -> Start und Hotkey

ProtectCom - Support

Starteinstellungen, unsichtbarer Modus und Aufruf über den Hotkey (Tastenkombination)

Starteinstellungen, unsichtbarer Modus und Aufruf über den Hotkey (Tastenkombination)

Automatischer Start der Aufnahme mit Windows: die Aufnahme startet automatisch, nachdem der Computer hochgefahren wurde. Ist diese Funktion deaktiviert, muss die Software entweder aufgerufen und dann wieder geschlossen werden um aufzunehmen oder Sie benutzen den Hotkey zum starten der Aufnahme (siehe unten).


Hotkey

Hotkey zum öffnen: diese Tastenkombination öffnet die Software und lädt die archivierten Aufnahmen. Die Standard-Tastenkombination wurde am Ende der Erstinstallation angezeigt.

Voreinstellung: STRG-ALT-O

Sie drücken und halten

  • die STRG-Taste (Steuerungstaste, links unten)
  • die ALT-Taste (Alternativtaste, links neben der Leertaste)
  • und drücken dann die Taste O (wie Otto)

Falls Sie nicht mit Administratorenrechten angemeldet sind, erscheint nach dem drücken der Tastenkombination das Windows UAC Fenster der Benutzerkontensteuerung und die Passwortabfrage unserer Software (falls eingestellt). Anschließend werden die Aufnahmen eingelesen und das Hauptfenster der Software erscheint.

Hotkey ändern

Es ist nötig, mindestens 2 Sondertasten zu wählen, da viele Windows-Standard Hotkeys bereits mit nur einer Sondertaste belegt sind und es außerdem vorkommen kann, dass einfache Tastenkombinationen zufällig gedrückt werden.

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie den Standard-Hotkey ändern.


Hotkey reagiert nicht

Falls sich die Software nach dem drücken der Tastenkombination nicht öffnet, kann es sein,

  • dass eine andere Software diese Tastenkombination bereits benutzt. Starten Sie die Installationsdatei erneut und ändern Sie am Ende der Installation den Hotkey.
  • dass eine Software auf dem PC installiert ist, die eigene Shortcuts verwaltet um z.B. damit Programme zu starten oder Sonderfunktionen ausführt. Notebook-Hersteller liefern häufig solche Tools vorinstalliert aus.
  • dass der Tastatur-Treiber nicht korrekt mit dem Betriebssystem arbeitet (oft bei Notebooks die Fn-Tasten verarbeiten). Aktualisieren Sie die Treiber über die Hersteller Webseite.
  • dass die Treiber mancher Gaming-Tastaturen Tastaturkombinationen nicht Windows-konform weiterreichen (bzw. wegen der Verarbeitung von Tastaturmakros). Deinstallieren Sie in diesem Fall testweise die Treiber der Tastatur oder aktualisieren Sie diese.
  • dass sogar Grafikkartentreiber (z.B. AMD Radeon Software) auf bestimmte Hotkeys reagieren. Bei einem Konflikt mit unserer Tastenkombination können diese stören, da Treiber systembedingt priorisiert verarbeitet werden.
  • dass diverse Tuning-, Cleaning- oder Systemtools globale Hotkeys abgreifen und nicht an Windows und somit unsere Software weiterreichen. Kontrollieren Sie, ob solche Tools bei Ihnen aktiv sind.

Wenn dies alles nicht funktionieren sollte, hat die Tastatur einen grundsätzlichen Konflikt mit dem Windows-Betriebssystem. Versuchen Sie testweise eine andere Tastatur. Über die Suchmaschine Ihrer Wahl werden Sie außerdem Informationen und Lösungen zu nicht reagierenden Tastenkombinationen (Hotkeys) bei bestimmen (Gaming/Notebook)-Tastaturen oder Systemtools bzw. Unverträglichkeiten von Windows-Betriebssystemen mit Tastaturtreibern diverser Hersteller finden.

Zur Info: unsere interne Implementierung zum Aufruf des Orvell mit seiner Tastenkombination wird seit 2002 erfolgreich auf tausenden PCs verwendet. Da wir standardisierte Windows Funktionen benutzen, ist der Aufruf per Hotkey - programmiertechnisch gesehen - sogar abwärtskompatibel bis Windows 95. Bei unseren Tests konnten wir aber Störungen des Aufrufs per Hotkeys durch fehlerhafte Treiber, Systemtools oder andere Programme die sich in die Tastatur bzw. in das Betriebssystem einklinken, rekonstruieren. Ohne störende Tools/Treiber/Antivirensoftware funktioniert der Orvell-Hotkey auf jedem Windows-PC zu 100%.

Bei Schwierigkeiten mit dem Aufruf per Hotkey, wenden Sie sich per E-Mail an unseren Kundenservice unter Angabe Ihrer Lizenznummer, Windows-Version, Hardware (Tastaturhersteller/Modell, Notebook/Modell) und der installierten Systemtools bzw. Antivirensoftware.

Kontrollieren Sie außerdem, ob eine Sicherheitssoftware (Antivirensoftware) die Software stört. Deaktivieren Sie in diesem Fall die Antivirensoftware und starten Sie die Installationsdatei erneut. Falls Sie danach die Software aufrufen können, tragen Sie die Programmdateien in die Ausnahmeliste(n) der Antivirensoftware ein, um weiteren Störungen vorzubeugen.

Ist damit auch kein Aufruf möglich, starten Sie die Installationsdatei erneut und deaktivieren Sie am Ende der Installation den unsichtbaren Modus. Danach erscheint folgendes Icon in der Systray:Orvell Monitoring Icon (unten rechts in Windows, neben der Uhr). Mit einem Klick auf das Icon öffnet sich die Software.


Hotkey vergessen/unbekannt

Ist der Hotkey für den Aufruf nicht mehr bekannt, starten Sie die Installationsdatei erneut. Am Ende der Installation wird der Hotkey nochmals angezeigt.


Unsichtbarer Modus (Stealth Modus)

Damit wird das Icon der Software ausgeblendet und diese nimmt unsichtbar im Hintergrund auf. Ansonsten erscheint das Programmicon Orvell Monitoring Icon in der Systray (unten rechts in Windows). Ein Klick darauf öffnet das Hauptfenster.

Falls das Icon nach der Anzeige wieder automatisch verschwindet, dann hat Windows dies wieder ausgeblendet. Klicken Sie in diesem Fall auf den Pfeil ^ neben den anderen Icons und Ihnen wird das IconOrvell Monitoring Icon wieder angezeigt. Um dieses dauerhaft einzublenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Taskleisteneigenschaften. Mit Symbole für die Anzeige aus der Taskleiste auswählen können Sie das Icon dauerhaft einblenden lassen.

Wichtig: im unsichtbaren Modus kann Orvell Monitoring nur mit dem Hotkey aufgerufen werden.

Hinweis: der unsichtbare Betrieb der Software - ohne Anzeige des Icons - kann bei einer Testversion nicht aktiviert werden. Mit einer Lizenznummer kann dies geändert werden.

Unabhängig von den Einstellungen sichtbar/unsichtbar reagiert die Software immer auf den Hotkey zum öffnen.


Manueller Start/Stop per Hotkey

Mit diesen Hotkeys starten und stoppen Sie die Aufnahme, ohne die Benutzerfläche aufrufen zu müssen.

Beispiel: Sie haben den automatischen Start mit Windows deaktiviert, damit nicht Ihre eigenen Aktivitäten aufgenommen werden. Die Software ist damit zwar geladen, nimmt aber nicht auf. Bevor Sie Ihren PC verlassen, drücken Sie nun den Hotkey zur manuellen Aufnahme und die Aufnahme startet. Später können Sie dann nachsehen, ob jemand Ihren PC benutzt hat und was derjenige damit gemacht hat.

Average rating: 5 (3 Votes)

You cannot comment on this entry