Erklärung: Was ist Netzwerk-Monitoring?

Unter Netzwerk-Monitoring versteht man die Überwachung und regelmäßige Kontrolle von Netzwerken, deren Hardware (z. B. Server, Router, Switches) und Diensten (z. B. Webserver, DNS-Dienste, E-Mail-Dienste) oder den Aktivitäten der Benutzer (welche Programme wurde gestartet, welche Internetseiten aufgerufen uvm.).

Man unterscheidet hierbei zwischen externem und internem Monitoring. Beim externen Monitoring wird ein zusätzliches Monitoring-Gerät an das Netz angeschlossen, beim internen Monitoring nicht. Eine weitere Charakterisierung wird mit den Begriffen aktiv und passiv getroffen. Beim aktiven Monitoring werden zusätzliche Pakete in das Netz gesendet, beim passiven wird lediglich "mitgehört".

Eine Software zum Netzwerk-Monitoring ist Orvell Monitoring Network Edition.


Eltern, Unternehmen und Schulen finden hier Lösungen zu
Kinderschutz Risiken durch Mitarbeiter Gefahren durch soziale Medien Schulnetzwerkwerken Netzwerk-Monitoring

ProtectCom ist einer der führenden Anbieter von Monitoring Software mit mehr als 50.000 zufriedene Kunden in über 80 Ländern. Mehrfache Auszeichnungen als beste Netzwerk-Monitoring Tools für PC, Handy, Mac und Netzwerken.